25.06.2016 Konzert “Heimspiel”

25.06.2016
19:30 - 21:00 Uhr

Location
Marks Einrichtungen

Das Duo Fürniss-Bozolo gastiert in Bergedorf, der Heimatstadt von Elisabeth Fürniss (geb.  Beckmann), mit einem romantischen Cello-Klavier-Programm: den beiden Cellosonaten von Johannes Brahms und den „Fünf Stücke im Volkston“ von Robert Schumann.

Elisabeth Fürniss besuchte das Luisengymnasium und nahm mehrfach an am Bergedorfer Musikantenwettstreit teil. Nach ihren Studienaufenthalten in Los Angeles und London, wo Elisabeth Fürniss in der Wigmore Hall mit den Schumann-Stücken deütierte, die auch im Bergedorfer Konzert zu hören sein werden, zog es sie nach Nordrhein-Westfalen. Dort bildet sie an der Musikhochschule Münster junge Cellistinnen und Cellisten aus, wenn sie nicht gerade als Kammermusikerin konzertiert.

Riccardo Bozolo wurde 1985 in Belluno, Italien, geboren. Seine Studien in Venedig und Triest konnte er mit Auszeichnungen vollenden. An der Musikhochschule Münster arbeitet er mit Sängerinnen, Sängern und Streichern. Aus bescheidenen Verhältnissen stammend, gelang ihm der Weg zum erfolgreichen Konzertpianisten nicht zuletzt dank seiner Hingabe und Liebe zur Musik aber auch durch die großartige Unterstützung derjenigen, die seine Begabung erkannten und förderten.

Der Erlös aus Spenden für dieses Konzert geht an eine Celloperle. Im Rahmen des Bergedorfer Projektes PERLENFISCHER ermöglicht das Musiknetz Bergedorf seit einigen Jahren aus Spenden finanzierten Instrumentalunterricht für talentierte, musikbegeisterte Kinder, für die ohne diese Förderung das Musizieren nicht möglich wäre.